OTA-Schule

Kursbeginn jeweils 1. Oktober

Die OTA-Schule ist Ausbildungsstätte für operationstechnische Assistentinnen und Assistenten der Bildungseinrichtungen der Kreiskliniken Reutlingen GmbH. Die Schule hat bis zu 75 Ausbildungsplätze. Beginn der auf max. 25 Schüler ausgelegten Kurse ist der 1. Oktober eines jeden Jahres.

20 Kooperationskliniken

Die OTA-Schule Reutlingen ist von der Deutschen Krankenhaus Gesellschaft (DKG) seit 01.12.2000 anerkannt und führt die Ausbildung im Rahmen des OTA-Ausbildungsverbundes Reutlingen mit derzeit 20 Kooperationskliniken im Großraum Stuttgart - Neckar/Alb partnerschaftlich durch:

  • Kreiskliniken Reutlingen GmbH mit den Krankenhäusern Klinikum am Steinenberg Reutlingen, Ermstalklinik Bad Urach und Albklinik Münsingen
  • Kliniken Ludwigsburg / Bietigheim gGmbH mit den Kliniken Ludwigsburg, Bietigheim, Marbach am Neckar und Vaihingen/Enz
  • Klinikum Esslingen (Städt. Kliniken Esslingen)
  • Klinik am Eichert, Göppingen
  • Karl-Olga Krankenhaus Stuttgart
  • Bethesda Krankenhaus Stuttgart
  • Kreiskrankenhaus Sigmaringen
  • Klinikum Kirchheim-Nürtingen
  • Enzkreis Klinik Mühlacker
  • Diakonie Klinikum Stuttgart
  • Orthopädische Klinik Markgröningen
  • SANA-Klinik Zollern-Alb
  • SANA Herzklinik Stuttgart
  • SANA Klinik Bad Wildbad

Die theoretische Ausbildung wird in den Kreiskliniken Reutlingen angeboten. Die praktische Ausbildung findet jeweils an den entsprechenden Kooperationskliniken zum Teil im Rotationsverfahren statt.

Weitere Informationen und Bewerbung

Weitere Informationen zur Ausbildung finden Sie unter Informationen und Voraussetzungen. Sollten Sie sich bewerben wollen, so rufen Sie bitte die entsprechende Seite im Stellenmarkt auf.


.
.

xxnoxx_zaehler