Das Logo der Kreiskliniken Reutlingen Kreiskliniken Reutlingen Beruf & Karriere

Arbeiten in den Kreiskliniken Reutlingen

.

Ausbildungsplatz Operationstechnische Assistenz (OTA)

Kursbeginn jeweils 1. Oktober

Die OTA-Schule ist Ausbildungsstätte für operationstechnische Assistentinnen und Assistenten der Bildungseinrichtungen der Kreiskliniken Reutlingen GmbH. Die Schule hat bis zu 75 Ausbildungsplätze. Beginn der auf max. 25 Schüler ausgelegten Kurse ist der 1. Oktober eines jeden Jahres.

Informationen

Ausbildungsinhalte

Dauer und Gliederung der InhalteDie Ausbildungsdauer zur / zum operationstechnische Assistentin/-en (OTA) dauert 3 Jahre und ist in einen theoretischen und einen praktischen Ausbildungsteil gegliedert. Inhaltlich ist diese in der DKG-Empfehlung zur Ausbildung und Prüfung von Operationstechnischen Assistentinnen/Assistenten geregelt.

Modellschule

Die OTA-Schule der Bildungseinrichtungen der Kreiskliniken Reutlingen ist eine von 6 Modellschulen bundesweit, die zur Evaluation eines neuen Curriculums von der DKG ausgewählt wurde.

Theoretische Ausbildung

Der theoretische Teil Ausbildung umfasst mindestens 1600 Unterrichtsstunden in 3 Jahren und wird in Form von Blockunterricht angeboten. Die Ausbildung zur Operationstechnischen Assistentin / zum Operationstechnischen Assistenten (OTA) soll die Schülerinnen und Schüler mit den vielfältigen Aufgaben im Operationsdienst und den folgenden Funktionsbereichen vertraut machen:

  • Ambulanz,
  • Endoskopie und
  • Zentralsterilisation

Die Ausbildung soll ihnen die zur Erfüllung dieser Aufgaben erforderlichen speziellen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln.

Die Ausbildung wird in hierbei 4 Lernbereiche aufgeteilt, die zu Handlungskompetenzen, Sozialkompetenzen, Fachkompetenz und Methodenkompetenzen führen soll.

  • Lernbereich I:

    Kernaufgaben der OTA-Assistenz

  • Lernbereich II

    spezielle Aufgaben der OTA-Assistenz

  • Lernbereich III

    Ausbildung und Berufssituationen von OTA

  • Lernbereich IV

    Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen in der OTA-Ausbildung

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung mit mindestens 3000 Stunden umfasst unter Anderem folgende Einsatzbereiche:

  1. Chirurgische Fachgebiete
    • Viszerale Chirurgie: 600 Stunden
    • Traumatologie oder Orthopädie: 600 Stunden
      Sofern in beiden chirurgischen Fachgebieten praktisch ausgebildet werden soll, kann eines als fakultatives, chirurgisches Fachgebiet bewertet werden.
    • Gynäkologie oder Urologie: 200 Stunden
  2. Weitere chirurgische Fachgebiete (fakultativ): 600 Stunden
    • Gefäßchirurgie
    • Augenchirurgie
    • Plastische Chirurgie
    • HNO
    • Thoraxchirurgie
    • Neurochirurgie
    • und andere
  3. Ambulanzen/Notfallaufnahme: 250 Stunden
  4. Zentralsterilisation: 120 Stunden
  5. Endoskopie: 200 Stunden
  6. Pflegepraktikum auf einer Station eines chirurgischen Fachgebietes: 100 Stunden
  7. Zur Verteilung auf die Bereiche 1 und 2: 200 Stunden
  8. Zur Verteilung auf die Bereiche 3-6: 130 Stunden

Abschluss

Beendet wird die Ausbildung mit einer in drei Teile (schriftlich, praktisch, mündlich) gegliederter Prüfung.

Berufsperspektiven

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung und entsprechender Berufspraxis stehen vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten offen. Diese können zum Teil an den Kreiskliniken Reutlingen GmbH absolviert werden. Weitere Informationen können Sie unter Akademie abrufen.

Weitere Informationen

Hier finden Sie Informationen der Akademie der Kreiskliniken Reutlingen zur Ausbildung.

Voraussetzungen

Neben einer gesundheitlichen Eignung zur Ausübung des Berufes sind folgende Voraussetzungen nachweislich für den Zugang zur Ausbildung nach DKG-Regelung zu erbringen:

  • Realschulabschluss oder eine andere gleichwertige, abgeschlossene Schulbildung oder
  • Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung, zusammen mit einer erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung mit einer vorgesehenen Ausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren oder
  • die Erlaubnis als Krankenpflegehelferin / Krankenpflegehelfer oder einer erfolgreich abgeschlossenen landesrechtlich geregelten Ausbildung von mindestens einjähriger Dauer in der Krankenpflegehilfe oder Altenpflegehilfe

Möglichkeiten zur Verkürzung der Ausbildungszeit

Für Gesundheits- und Krankenpfleger/innen sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen kann die Ausbildung auf Antrag um zwölf Monate verkürzt werden, wenn mindestens eine Tätigkeit von sechs Monaten im Operationsdienst nachweislich stattgefunden hat.

Für Arzthelferinnen und Arzthelfer kann die Ausbildung um sechs Monate verkürzt werden, wenn sie mindestens eine Tätigkeit von sechs Monaten im Operationsdienst beziehungsweise operativen Bereich (zum Beispiel bei einem niedergelassenen Chirurgen) nachweisen können und darüber hinaus gegebenenfalls eine Aufnahmeprüfung an der OTA-Schule bestehen (wird an der OTA-Schule der Bildungseinrichtungen der Kreiskliniken Reutlingen GmbH nicht angeboten).

Kooperationskliniken

Die OTA-Schule Reutlingen ist von der Deutschen Krankenhaus Gesellschaft (DKG) seit 01.12.2000 anerkannt und führt die Ausbildung im Rahmen des OTA-Ausbildungsverbundes Reutlingen mit derzeit 20 Kooperationskliniken im Großraum Stuttgart - Neckar/Alb partnerschaftlich durch:

  • Kreiskliniken Reutlingen GmbH
    • Klinikum am Steinenberg, Reutlingen
    • Ermstalklinik Bad Urach
    • Albklinik Münsingen
  • Kliniken Landkreis Sigmaringen GmbH
    • SRH Krankenhaus Sigmaringen
    • SRH Krankenhaus Bad Saulgau
    • SRH Krankenhaus Pfullendorf
  • Regionale Kliniken Holding RKH GmbH
    • Klinikum Ludwigsburg
    • Krankenhaus Bietigheim
    • Krankenhaus Vaihingen
    • Krankenhaus Marbach
    • Orthopädische Klinik Markgröningen
  • Enzkreis-Kliniken gGmbH
    • Krankenhaus Mühlacker
  • Medius Kliniken GmbH
    • Medius Klinik Kirchheim
    • Medius Klinik Nürtingen
    • Medius Paracelsus Krankenhaus Ruit
  • Sana Kliniken AG
    • Karl-Olga Krankenhaus Stuttgart
    • Sana Herzchirurgische Klinik Stuttgart
    • Sana Bethesda Krankenhaus Stuttgart
    • Sana Klinik Bad Wildbad
  • Zollernalb Klinikum gGmbH
    • Zollernalb Klinkum Balingen
    • Zollernalb Klinikum Albstadt
  • Klinikum Stuttgart
    • Bürgerhospital
    • Katharinenhospital
    • Krankenhaus Bad Cannstatt
    • Olgahospital
  • ALB FILS Kliniken GmbH
    • Klinik am Eichert, Göppingen
    • Helfensteinklinik, Geislingen
  • Klinikum Esslingen GmbH
  • Die Filderklinik, Filderstadt
  • Diakonie Klinikum Stuttgart
  • Helios Klinikum Pforzheim
  • Schelztorklinik Esslingen GmbH
  • R & B Klinik GmbH, Pforzheim

Die theoretische Ausbildung wird in den Kreiskliniken Reutlingen angeboten. Die praktische Ausbildung findet jeweils an den entsprechenden Kooperationskliniken zum Teil im Rotationsverfahren statt.

Bewerben

Bewerbungsverfahren

Wenn Sie sich für die Ausbildung interessieren, dann bewerben Sie sich bitte mit folgenden Unterlagen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Kopie der Schulzeugnisse
  • Kopie weiterer Zeugnisse (z.B. Arbeitszeugnis, Facharbeiterbrief etc.)

Um Rückfragen zu vermeiden, sollten Sie angeben an welchen weiteren Kliniken des OTA-Ausbildungsverbundes Sie sich zusätzlich beworben haben.

Kontakt

Die Bewerbungen sind zu richten an:

Kreiskliniken Reutlingen GmbH 
OTA-/ATA- Schule
Steinenbergstrasse 31
72764 Reutlingen

.

xxnoxx_zaehler